Johanneskraut Öl

Artikelnummer: 1031

21,00 €
Nur noch wenige vorrätig
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Das Johanniskrautöl ist für verletzte Haut ein natürliches Heilöl, das auch Schmerzen lindern kann.

Mit Johanniskrautöl kannst du die Haut einreiben, wenn du dich verletzt hast. Das Öl beschleunigt die Wundheilung und es kommt seltener zu einer Infektion. Diese Erkenntnis beruht allerdings vor allem auf Erfahrungen – klinische Studien gibt es nur wenige.

  • Reibe geschlossene Wunden täglich mit dem Öl ein. Dadurch bleibt die Haut elastisch und es entstehen weniger wulstige Narben.
  • Wenn du dich leicht verbrannt hast, reibe die Stelle sofort vorsichtig ein. Die Rötung nimmt schneller ab und die Schmerzen lassen nach. Achtung: Bei schweren, großflächigen Verbrennungen mit Blasenbildung solltest du dich lieber direkt an einen Arzt wenden.
  • Wunden im Mund kannst du ebenfalls mit Johanniskrautöl einreiben. Nachdem dir der Zahnarzt einen Zahn gezogen hat oder wenn Kinder die Milchzähne verlieren, kann das Öl die schmerzende Stelle beruhigen.

Johanniskrautöl kannst du auch zur Geburtsvorbereitung verwenden.

Das Johanniskrautöl zur Hautpflege:


  • Bei Neurodermitis oder Schuppenflechte beruhigen die Wirkstoffe im Öl die Haut und lindern den Juckreiz. Die Haut rötet sich nicht so stark und schuppt weniger. Die Universitätsklinik in Freiburg behandelte erfolgreich Neurodermitis-Patienten mit Johanniskrautöl und Creme.
  • Einige Tropfen des Johanniskrautöls kannst du als Ölkur ins feuchte Haar einmassieren und nach 20 Minuten lauwarm ausspülen. Es hilft bei schuppiger und fettiger Kopfhaut.
  • Bei Akne tupfst du etwas Öl auf die entzündete Stelle. Die Haut heilt leichter und es bleiben weniger Narben zurück.



Hypericin ist nicht nur gegen Bakterien wirksam, sondern sensibilisiert die Haut auch gegen UV-Licht, sodass schneller ein Sonnenbrand entstehen kann. Daher solltest du nicht in die Sonne zu gehen, wenn du Johanniskrautöl aufgetragen hast.

Inhaltstoffe:

Johanneskraut, Olivenöl, Licht


30 ml